Laden...
main2020-03-06T15:47:02+01:00

Das 124. Edelweiss-Kränzchen.

31. Jänner 2020.

Was für ein gelungenes Fest!

Das Echte bleibt eben immer jung.

Die gute Stimmung bringen aber nur die richtigen Gäste auf alle Feste!
Wir sagen danke und freuen uns auf Euch und das Edelweiss-Kränzchen 2021!

Zum 125. Jubiläum

save the date…

29.01.2021

Eure Edelweisser

Was gab’s Neues? Die Fotos sprechen für sich!!!

Hier findet ihr viele Fotos von euch – alle Fotos der Selfie Fotobox und die schönen Portraits der feinen Gäste gibt es auch zu bestellen – einfach den Blog-Beiträgen unten folgen!

Weiter unten im Menü findet ihr unter dem Rückblick 2020 viele weitere schöne Bilder von der grandiosen Stimmung heuer! Viel Spaß beim schmökern!

Wir halten Euch auf dem Laufenden über alle Neuigkeiten am Edelweiss-Kränzchen.

Mehr Beiträge laden
Heiß begehrt! Des G’riss um die Karten.

Deine Chance auf Eintrittskarten fürs „Kranzl“.

Es ist jedes Jahr ein echtes G’riss um die Eintrittskarten und es ist nicht leicht, welche zu bekommen. Der Kartenverkauf funktioniert über persönliche Einladungen an die Adressaten unserer „Kränzchenkartei“. Meistens ist das Edelweisskränzchen daher restlos ausverkauft. Aber es gibt eine Chance: Du kannst Dich mit dem folgenden Online-Formular vormerken lassen und wirst ebenfalls in unsere „Kränzchenkartei“ aufgenommen. Besonders freuen wir uns, wenn Du uns kurz mitteilst, wie du vom „Kränzchen“ erfahren hast und warum Du gerne dabei sein möchtest.

Und mit etwas Glück, sehen wir uns dann am „Kränzchen“.

Ps.: Für alle, die bereits in unserer Kränzchenkartei erfasst sind und  jährlich unsere Einladung zugesendet bekommen, ist das Online-Formular ohne Bedeutung.

„Musikanten spüt’s auf!“

Unser edelweisses Programm.

„Musikanten spüt’s auf!“ Unser edelweisses Programm.

Echte Volksmusik. Echte Gaudi.

Das heurige Programm war vollgepackt mit neuen Tönen und neuen Gesichtern. Vom „Tanzboden“ über die „Edelweisser-Alm“ bis ganz hinauf ins Gebirg zum „Edelweissersaal“ überall war die Stimmung fabelhaft und es wurde getanzt  vom ersten Takt bis in die frühen Morgenstunden!!! Das Kränzchen – ein Garant für Tanz und Gaudi – aber mit diesen super Publikum ist das auch leicht möglich!!!

Tanzboden im Erdgeschoß

ab 19.30  Einlass, Wir begrüßen euch gemeinsam mit den 4 Mädels von „die Blusnknepf“

ab 20.30 Uhr Leidenschaftliche Volksmusik aus Kuchl – „Weissenbacher Tanzlmusi“

ab 20.30 Uhr gibt es Traditionelle Irrsee-Klänge mit Schwung von den „Irrseebläsern“!

Almboden im 1. Stock

ab 20.30 Uhr Grooviger Start in die junge Ballnacht mit der legendären The Firstline Band

ab 19.30 Uhr  WarmUp und dann später um 01.00 heizen Troy Savoy und Mr. Harvey Miller pünktlich zur Happy Hour ordentlich ein

Edelweissersaal im 2. Stock

ab 20.30 Uhr austrophone Virtuosen – „die Tanzgeiger“ geigen heuer das erste Mal am Kranzl auf

ab 20.30 Uhr Salzburger – bayrische Klänge durch die bekannte „Rotofenmusi“

Mobile Acts

Wieder mit dabei: Die Besten Schuhplattler vom Gauverband Bayern

Reinhard unser Obmann und Kränzchen Koordinator! Einer der Mut hat und zu seinen Dingen steht und das brauchts! Er hat die Sache super gemacht! Bei ihm laufen alle Fäden rund um das Kränzchen und den Club zusammen! Danke für dein riesen Engagement Reini!

Dirndlg’wand & Lederhos’n! Rückblick auf das Kränzchen 2020.
Dirndlg’wand & Lederhos’n! Rückblick auf das Kränzchen 2020.

Tradition als Attraktion: Siebenschritt, Boarischer & Almtanz.

Wie seit eh und je: Tracht ist Pflicht! Und so kamen alle fesch adjustiert, g’schneizt, ´putzt & ´kampelt, um das 124ste Edelweiss-Kränzchen so richtig zünftig zu geniessen. Nach dem Begrüßungsschnapserl, pünktlich um 20.30 Uhr, hieß es nach guter Tradition: „Musikanten spüt’s auf!“ – der offizielle Startschuss in eine rauschende Ballnacht. Und die hatte es wieder in sich! Alle Achtung! Unsere Gäste können es einfach: tanzen bis die Füße schmerzen!…

140 Jahre Salzburger Geschichte.
Und Soizbuaga G’schicht’n.

140 Jahre Salzburger Geschichte.
Und Soizbuaga G’schicht’n.

Wie die Bergsteiger zum Tanzen kamen.

Die ganze Geschichte von Salzburgs ältestem und größtem Ballereignis beginnt mit der Gründung des „Geselligkeits-Club Edelweiss“ anno 1881. Und weil die Edelweisser nicht nur Bergsteiger sind, sondern vor allem lebenslustige Leute, wurde bereits ein Jahr danach, 1882 das erste „Kränzchen“ veranstaltet.

Heute, 137 Jahre danach, gibt es das Kränzchen immer noch und im Prinzip hat sich auch nicht viel verändert. Oder doch? Die grundlegenden Zutaten sind nach wie vor die selben: Gemeinschaft, Geselligkeit, Tanz, Berg, Musik… Hier geben wir euch einen kleinen fotografischen Kränzchen-Einblick durch die Zeit – von 1882 bis heute.

Damit ein schönes Fest gelingt, braucht’s starke Partner.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Unterstützer. Unser Edelweiss-Kränzchen ist über die Jahrzehnte zu einem der grössten gesellschaftlichen Ereignisse des Landes geworden. Jedes Jahr besuchen uns etwa 2.500 Ball- und Tanzbegeisterte und durchleben eine rauschende Ballnacht. Als kleiner Bergsteigerverien mit gerade einmal 63 Mitgliedern könnten wir so ein Fest finanziell allein nicht stemmen. Doch wir haben treue und starke Partner, die einen Riesen-Anteil zum Gelingen des Kränzchen beitragen. Hier sagen wir unseren Partnern hochoffiziell und von ganzem Herzen „Danke! Und vergelt’s Gott!“ und möge ihnen die Partnerschaft mit dem Edelweiss-Kränzchen werblich von Nutzen sein.

Unsere Partner des Edelweiss-Kränzchen 2020 waren:

Ein Familienunternehmen seit vielen Generationen.

Leidenschaft ist unser Motor seit 1899.

Salzburgs älteste Brauerei. Seit 1475.

Die beste Adresse für Tracht. Im Herzen der Salzburger Altstadt.

Feinste Edelbrände aus Österreich.

Moser Trachten, 3 x in Salzburg.

Nach oben